Messestand Expo Real

 

Umfang   Neugestaltung Messestand der Bundesarchitektenkammer 

Ort  variabel

Leistung   Architektur, Innenarchitektur, Möbeldesign

Status   Wettbewerb

Ausführungszeitraum   2010

Bauherr   Bayerische Architektenkammer

Budget   75.000 €

Größe   variabel, 25 - 75 qm Standgröße

 

 

 

 



Das blaue Haus

Konzeption

Im Messe-Meer von Werbebannern, Infowänden, Stehtischen und
Ausstellungsstücken, medial überlagert durch unzählige Projektionen
und Filme, wird eine eigenständige Identität mit hohem
Wiedererkennungswert geschaffen. Ein unverwechselbarer Ort, der
zugleich Raum für Kommunikation und Ort der Entspannung ist. Das
Haus mit Satteldach als Archetypus der Architektur. Leuchtend blau
eingefärbt, nach Außen komplett geschlossen. Ein weithin sichtbares
Symbol mit Signalwirkung das neugierig macht. Zum Messestand hin
großzügig geöffnet, funktional als Tresen, Sitzgelegenheit oder
halbhohes Ausstellungsregal gestaltet. Ein Spannungsfeld zwischen
Innen- und Umraum wird geschaffen. Reduktion der formalen und
farblichen Gestaltung zur Maximierung der Wirkung. In Summe wird
Nachhaltigkeit generiert, die nicht allein durch Kombination neuester
Materialien und Technologien zu erreichen ist. Nachhaltigkeit entsteht
erst durch das Fügen zu einer ganzheitlichen und eigenständigen
Identität. Nachhaltigkeit ist auch Kopfsache. ...Besser. Mit Architekten.

Flexibilität
Das Haus ist mit 5m Höhe und 21qm (3,5 x 6,0m) Grundflächen das
Grundmodul für jede Standgröße. Es übernimmt alle erfordrlichen
Funktionen und kann je nach Standgröße durch ein modulares Wandund
Bodensystem und zusätzliches Mobiliar auf verschiedene Größen
und Standtypen erweitert und angepasst werden. Logos und Schriften
sind als Add-Ons konzipiert und können variabel als Schilder, bzw. als
Klebeschrift angebracht werden.

Material und Farbe
Cyan als einzige Gemeinsamkeit beider CI-Richtlinien von BAK und
ByAK wird zur Verstärkung der Zeichenhaftigkeit des Hauses als
hochglänzende Farbgestaltung für die kompletten Wand- und
Deckenflächen des Hauses, innen- und außenseitig verwendet. An den
Innenflächen der mit Linoleum belegten Holzmöbel kommt es als
wiederkehrendes Farbelement, lose über den Messestand verteilt,
zusätzlich zum Einsatz. Die restlichen Oberflächen sind im Kontrast
hierzu als matte, weitgehend naturbelassene Oberflächen in weiß, grau
und anthrazith geplant. Boden und seitliche Wandscheibe aus
unbeschichteten, naturgehärteten Faserzementplatten. Die Rückwand
erhält eine Verkleidung aus einer dunkelgrau lasierten Bretterschalung,
in welche nach Erfordernis Prospekthalter und Displaykonstruktionen
eingehängt werden können.

Beleuchtung
Die Grund- und Akzentbeleuchtung des Messestandes im 'Freibereich'
erfolgt über ein Licht-Rigging mit flexiblen Einzelscheinwerfern, welche
auf die unterschiedlichen Möblierungsmöglichkeiten reagieren können.
Im 'Innenraum' werden die Wandnischen, wie auch beide Dachflächen
indirekt beleuchtet.


 

 

/