Reisebüro RTK-Reisen

 

Umfang   Umbau und Erweiterung der Geschäftsräume eines Reisebüros in einem historischen Stadthaus
Ort   Neuötting
Leistung   Architektur, Innenarchitektur, Möbeldesign, Leistungsphasen 1-8
Status   gebaut
Ausführungszeitraum   Juli 2013- Mai 2014
Bauherr   VR meine Raiffeisenbank eg Mühldorf-Altötting
Größe   ca 215m²
Fotos   Iven Matheis, Antje Hanebeck



"Schicke das Kind, das du liebst, auf Reisen"
japanisches Sprichwort





Im Zuge der Sanierung eines historischen Anwesens am schönen Neuöttinger Stadtplatz, entstand im Erdgeschoss des Gebäudes ein Flagship-Reisebpro der Touristik-Gruppe RTK-Reisen.
Schon beim Betreten des "Büros für Reisen" taucht der Besucher ein, in eine atmosphärische Reisewelt.
Auf einer der sieben markanten Beratungs-Inseln beginnt sein individuelles Urlaubs-Abenteuer.

Nach außen hin präsentiert sich das Reisebüro dezent und unaufdringlich in harmonischem Dialog mit der denkmalgeschützten Fassade. Ein modern interpretiertes Schaufensterelement zitiert den fotografisch dokumentierten Zustand der 1930er Jahre. Nur der zurückhaltende Schriftzug "Reisebüro" aus aufgesetzten Edelstahl-Lettern verweist auf die Nutzung.

Im Verkaufsraum dominieren die sieben Beratungs-Inseln den historischen Raum, der von Gewölben, Bögen und starken Mauern geprägt wird.

Auf edlem Fischgrät-Parkett aus Roteiche "schwimmen" die sieben Counter an den Raumseiten und werden von bunten Katalogwänden gefasst.

Die funktionellen und ergonimisch klug ausgetüftelten Beratungsplätze sind matt weiß lackiert und auf den Arbeitsflächen mit grauem Linoleum belegt. Zur Verstärkung der Körperhaftigkeit und zu Verbesserung der Akustik, klappt sich eine textile Rückwand auf, die in ein Deckensegel mündet. Auf dem Deckensegel sind, für den Besucher unsichtbar, technische Geräte wie Klimaanlage, Lüftung und Beleuchtung untergebracht.
Auf die Rückwand wurden unterschiedliche Sehnsuchtsmotive gedruckt und geben jedem der sieben Counter ein eigenes Reise-Thema.

Der zentral angeordnete Wartebereich beginnt mit einer Spielfläche für Kinder und setzt sich bandartig in einer scheinbar schwebenden Tischplatte fort. Die Wartenden können sich vorab von schönen Bildbänden inspirieren lassen, oder eine Erfrischung zu sich nehmen.

Im schmalen Übergang ist das Katalog-Lager angesiedelt. Die ebenfalls in Weiß gehaltenen, langen Regalwände, bieten genung Stauraum für die Unmengen an Prospekten und Katalogen in die einem Reisebüro benötigt werden.

Im Rückgebäude befinden sich das Archiv, die WCs und der Personalaufenthaltsraum mit Küche.
Der innenliegende, niedrige Archivraum ist mit einem mittig angeordneten, froßen Schiebeschrankmöbel ausgestattet um das Kreuzgewölbe frei zu spielen und wirken zu lassen.

Wo im Mittelalter die Kühe ihr Zuhause fanden, ist jetzt der Personalraum mit Küche eingezogen:
Im wunderschönen Gewölberaum befindet sich ein langer Eichentisch, der auch als exklusiver Besprechungstisch genutzt wird. Die orange Bestuhlung setzt einen farbigen Akzent und steht in spannendem Dialog mit den schwarzen Kücheneinbauten.
Über ein großes Rundbogenfenster gelangt man in den grünen Innenhof und erhält Blickbezug zu den Beratungsräumen im Vordergebäude.





 

 

 

 

 

/